Oberschenkelstraffung Hamburg - Dr. Boorboor

Oberschenkelstraffung Hamburg – die Lösung für Reiterhosen und mehr

Genetische Disposition, gesunde Ernährungsweise und ausreichende Bewegung spielen bei straffen, wohlgeformten Oberschenkeln eine entscheidende Rolle. Doch, leider entspricht die Wunschvorstellung oft nicht der Realität. Natürliche Alterungsprozesse, Gewichtsschwankungen oder eine Schwäche des Bindegewebes können zu Fettansammlungen und schlaffen Hautpartien führen. Diese lassen sich nicht mit Diäten oder sportlicher Betätigung bekämpfen.

Schlaffe Hautpartien und ein Überschuss an Fettgewebe stellt an den Oberschenkeln nicht nur ein ästhetisches Problem dar. Es kann auch zu gesundheitlichen Problemen führen. Möglich sind Infektionen oder Hautreizungen im Bereich der hängenden, überschüssigen Hautlappen. Bestimmte Tätigkeiten, wie etwa Laufen, Radfahren oder Reiten, sind, je nach Ausprägung, nicht mehr möglich.

Eine Oberschenkelstraffung in Hamburg kann helfen und Ihnen wieder zu einer schlanken, wohlproportionierten Silhouette verhelfen. Dabei kann das Ausmaß des operativen Eingriffs beliebig variiert werden. Bei Bedarf ist es auch Möglich, eine Oberschenkelstraffung in Hamburg in Kombination mit einer Fettabsaugung durchzuführen.

Oberschenkelstraffung in Hamburg – was sind die Ursachen für unschöne Fettpolster?

Die Ursachen für eine unschöne Fettverteilung im Bereich der Oberschenkel können ganz vielfältig sein. In den meisten Fällen steckt hinter einer unvorteilhaften Fettverteilung an den Oberschenkeln eine genetische Bindegewebeschwäche. Auch eine krankhafte Verteilung der Fettzellen kann hinter schlaffen Oberschenkeln stecken.

Oberschenkel straffen Hamburg – welche Methoden gibt es?

Bei minimalen Fetteinlagerungen und überschüssigen Hautpartien an den Oberschenkeln kann eine Fettabsaugung für das gewünschte Ergebnis sorgen. Dabei werden kleine Schnitte gemacht, durch die im Anschluss die Kanülen eingeführt werden. Handelt es sich dagegen nur um eine Oberschenkelstraffung in Hamburg, erfolgt die Schnittführung im Bikini-Bereich. Muss viel Haut- und Fettgewebe entfernt werden, so wird ein Schnitt vom Bikini-Bereich bis zum Knie gemacht.

Oberschenkelstraffung Hamburg – wie ist der Ablauf?

Eine Oberschenkelstraffung in Hamburg wird in Dämmerschlaf oder unter Vollnarkose durchgeführt. In der Regel schließt sich danach ein kurzer, stationärer Aufenthalt an. Der operative Eingriff selber dauert zwischen 2 und 4 Stunden. Nach der Oberschenkelstraffung in Hamburg wird direkt spezielle Kompressions-Wäsche angelegt. Diese soll den Heilungsprozess und den straffenden Effekt nach der Operation unterstützen. Auch Schwellungen können gemindert und der Abfluss der Lymphflüssigkeit gefördert werden.

Oberschenkelstraffung Hamburg Kosten – wie hoch sind die Kosten?

Die Kosten für eine Oberschenkelstraffung in Hamburg können nur individuell für jeden Patienten beziffert werden. Wir erstellen im Rahmen eines ersten Beratungsgesprächs in unserer Praxis für plastische und ästhetische Chirurgie Ihren individuellen Kostenplan. Gerne informieren wir Sie auch darüber, ab wann eine Kostenbeteiligung durch die Krankenkasse möglich ist. Auch über die Finanzierungsmöglichkeiten dieser Form der plastischen und ästhetischen Chirurgie können wir Sie aufklären.

Oberschenkelstraffung vorher nachher – welches Ergebnis ist möglich?

Bei einer Oberschenkelstraffung richten wir uns bei der Erstellung eines Behandlungskonzepts nach Ihren persönlichen Wünschen. Das genaue Ergebnis ist natürlich immer abhängig vom individuellen Befund. Wir klären vorher mit Ihnen ab, was durch eine Oberschenkelstraffung in Hamburg erreicht werden kann.

Was sollten Sie vor einer Oberschenkelstraffung in Hamburg beachten?

Vor einer Oberschenkelstraffung in Hamburg sind einige Dinge zu beachten, damit die OP und der Heilungsverlauf optimal verlaufen können. Bestimmte Medikamente müssen beispielsweise vor Straffung der Oberarme abgesetzt werden. Dies gilt im besonderen Maße für blutverdünnende Mittel, wie etwa ASS oder Aspirin. Weitere Hinweise für die Zeit vor der Operation erhalten Sie von uns im Rahmen des Aufklärungsgesprächs.

Was muss man nach einer Oberschenkelstraffung in Hamburg beachten?

Nach einer Oberschenkelstraffung in Hamburg wird eine spezielle Miederhose angelegt, die für rund 6 Wochen getragen werden muss. In diesem Zeitraum sollten Sie große, körperliche Anstrengungen vermeiden. Dies gilt auch für die meisten Sportarten. Die berufliche Auszeit, die nach einer Oberschenkelstraffung auf Sie zukommt, beträgt 14 Tage.

Oberschenkel straffen – wie schlimm sind die Narben?

Wir achten bei einer Oberschenkelstraffung in Hamburg darauf, dass der Narbenverlauf möglichst unauffällig ist. Die Schnittführung erfolgt an der Innenseite der Oberschenkel. Im Idealfall sind nach Ablauf der Heilungszeit nur noch feine, fast unsichtbare Striche zu sehen.

Vereinbaren Sie einen Termin zur Oberschenkelstraffung in Hamburg

Sie haben noch Fragen zur Oberschenkelstraffung bei uns in Hamburg oder haben Interesse an einem Termin? Gerne beantworten wir Ihre Fragen und geben Ihnen einen Einblick in die Behandlung Oberschenkel straffen.

040 78015203
info@cosmopolitan-aesthetics.com

Hier finden Sie weitere Behandlungsmöglichkeiten aus dem Bereich Bodyforming