Brustvergroesserung Hamburg

Brustvergrößerung Hamburg – mehr Informationen über eine der beliebtesten Schönheits-OPs

Sie wünschen sich eine Brustvergrößerung in Hamburg und suchen einen kompetenten & erfahrenen Plastischen Chirurgen? Lassen Sie sich von Dr. med. Boorboor und Dr. med. Kerpen zu einer der häufigsten Schönheitsoperationen beraten.

Ihre Vorteile:

  • Brust-Spezialisten mit insgesamt mehr als 30 Jahren Erfahrung
  • Dr. med. Boorboor & Dr. med. Kerpen haben weit über 1000 Brustvergrößerungen erfolgreich operiert
  • Verwendung von Premiumimplantaten führender Markenherstellern
Beratungsanfrage

Wichtige Fakten der Brustvergrößerung auf einen Blick

OP-Dauer ca. 60 Minuten
Anästhesie Vollnarkose
Klinikaufenthalt ambulant oder bis eine Nacht
Nachbehandlung Sport BH für ca. 6 Wochen
Entfernung der Fäden Entfällt, weil resorbierbar
Gesellschaftsfähig Sofort
Finanzierung Möglich

Mit welchen Kosten ist bei einer Brustvergrößerung zu rechnen?

Bei einer Brustvergrößerung in Hamburg lässt sich die Frage nach den Kosten nicht pauschal beantworten. Die Höhe der Kosten hängt beispielsweise vom Umfang des Eingriffs und der Art der verwendeten Implantate ab. Bei einem ersten Beratungsgespräch zu einer Brustvergrößerung erstellen wir Ihnen gerne einen individuellen Kostenplan. So haben Sie von Anfang die Kosten im Blick.

Brustvergrößerung in Hamburg ➤Bei erfahrenen TOP Chirurgen Dr. Boorboor & Dr. Kerpen

Die Brustvergrößerung ist eine der häufigsten Schönheitsoperationen in Deutschland – warum?

Die Brustvergrößerung gehört zweifellos zu den häufigsten Schönheitsoperationen im Bereich der plastischen und ästhetischen Chirurgie. Immerhin ist die Brust ein essentieller Faktor des weiblichen Schönheitsideals und beeinflusst die Selbstwahrnehmung jeder Frau. Ein weiterer, wichtiger Punkt ist, dass die weibliche Brust eine wichtige Rolle in Sachen Attraktivität spielt. Gerade das männliche Geschlecht fühlt sich von den weiblichen Rundungen angezogen.

Was ist der häufigste Grund für die Entscheidungen einer Brustvergrößerung?

Allerdings ist nicht jede Frau von Natur aus mit einem schönen Dekolleté gesegnet. Natürliche Alterungsprozesse, angeborene Asymmetrien, Gewichtsschwankungen oder auch Schwangerschaften können zu Erschlaffungen und Volumenverlusten führen. In der Folge wird das Selbstwertgefühl gemindert und die betroffenen Frauen verlieren ihr natürliches Körpergefühl. Eine Brustvergrößerung in Hamburg kann die Lösung für diese Probleme darstellen. Mit Hilfe eines Eingriffs kann die Brust wieder in eine schöne, pralle Form gebracht werden. Ihre Wünsche stehen dabei im Vordergrund und zusammen mit Ihnen erarbeiten wir ein individuelles Behandlungskonzept für Ihre Brustvergrößerung in Hamburg. Gerne können Sie auch unsere Probeimplantate in Augenschein nehmen und ausprobieren.

Brustvergrößerung

Welche Methode der Brustvergrößerung könnte die beste sein?

Bei einer Brustvergrößerung in Hamburg kommen moderne Silikonimplantate zum Einsatz, die sich hinsichtlich Form und Größe unterscheiden. Welches Silikonimplantat in Ihrem Fall verwendet werden kann, hängt von den körperlichen Gegebenheiten und auch Ihren Vorstellungen ab. Dabei gilt, dass jede Frau anders ist und eine andere Vorgehensweise bei einer Brustvergrößerung erfordert. Im Folgenden haben wir Ihnen wichtige Informationen zur Brustvergrößerung in Hamburg zusammengestellt:

  • Schnittführung: In der Regel wird ein kleiner Schnitt unter dem Brustwarzenhof oder Unterrand der Brust gesetzt. In den meisten Fällen erfolgt die Schnittführung im Bereich der Unterbrustfalte, sodass die Narben nachher nicht mehr auffallen.
  • Platzierung des Implantats: Die Implantate können vor oder hinter dem Brustmuskel platziert werden, abhängig von der individuellen Ausgangssituation. In den meisten Fällen wird das Implantat aber hinter dem Muskel eingesetzt, da so ein natürliches Gesamtbild entsteht.

Welche Implantat-Formen zur Brustvergrößerung gibt es?

Im Rahmen einer Brustvergrößerung wird zwischen runden und anatomisch geformten Implantaten unterschieden, die beide ihre ganz eigenen Vorteile haben. Die anatomische Tropfenform wird meist bei tubulären Brüsten oder leichter Erschlaffung der Brust angewandt. Runde Silikonimplantate verwenden wir meist bei Zweit-OPs oder Wunsch für besondere Decollete-Betonung. Außerdem setzen wir bei einer Brustvergrößerung nur texturierte Implantate ein, um das Risiko für eine Kapselfibrose auf ein Minimum zu reduzieren.

Seit neuestem werden in unserer Praxis auch B-Lite Implantate von Polytech® angeboten. Diese haben bei gleichem Volumen ca. 30% weniger Gewicht und sind insbesondere bei Wunsch nach großen Implantaten bzw. bei sehr schlechtem Bindegewebe sinnvoll einsetzbar.

In unserem Repertoire finden sich auch Polyurethan beschichtete Silikonimplantate, die eine niedrigere Fibroserate als normal texturierte Implantate besitzen. Diese haben allerdings den Nachteil, das sie durch Einwachsen leichte Fehlplatzierungen weniger tolerieren und deshalb bei uns nach Fibrosen bevorzugt eingesetzt werden.

Wie ist der genaue Ablauf der Brustvergrößerung in Hamburg?

Am Tag der OP für eine Brustvergrößerung in Hamburg kommen Sie nüchtern in unsere Hamburger Klinik und werden dort stationär aufgenommen. Nach einem nochmaligen kurzen Vorgespräch, einer Fotoaufnahme und dem Anzeichnen der Brust, werden Sie in den OP-Saal gebracht.  Die Brustvergrößerung wird unter Vollnarkose durchgeführt und dauert etwa ein bis zwei Stunden. In der Regel verbringen Sie danach eine Nacht in der Klinik und erholen sich von dem Eingriff. Im Anschluss an die Brustvergrößerung beginnt die Nachbehandlung, die rund 6 Wochen dauert.

Wichtige Fragen zur Brustvergrößerung auf einen Blick


Brustvergroesserung Hamburg

Was sollte man vor einer Brustvergrößerung in Hamburg beachten?

Es gibt bestimmte Medikamente, die vor einer Brustvergrößerung abgesetzt werden müssen. Hierzu ist es wichtig, dass wenn Sie regelmäßige Medikamente zu sich nehmen, die Absetzung oder die Umstellung mit Ihrem zuständigen Arzt besprechen.  Dazu zählen beispielsweise blutverdünnende Mittel, wie etwa ASS oder Marcumar. Auch auf den Genuss von Nikotin oder Alkohol sollten Sie unmittelbar vor einer Brustvergrößerung verzichten. Weitere Verhaltenstipps für die Zeit vor der OP erhalten Sie von uns.

Was gibt es nach einer Brustvergrößerung zu beachten?

Die Phase der Nachbehandlung bei einer Brustvergrößerung dauert rund 6 Wochen, in denen Sport, große, körperliche Anstrengungen und Solarium- oder Saunabesuche zu unterlassen sind. Gerade in den ersten Tagen sollten Sie Ihrem Körper Zeit geben, sich zu erholen. Wir empfehlen, dass Sie für einen Zeitraum von 6 Wochen einen speziellen Stütz-BH tragen, um den Heilungsprozess zu begünstigen.

Warum ist es so wichtig, einen Spezial-BH mit Brustgurt nach einer Brust OP zu tragen?

Die Kombination aus Spezial-BH und Brustgurt, dem sogenannten Stuttgarter Gürtel, unterstützt die Einheilung der Silikonimplantate in der gewünschten Position. Gerade im Bereich des Brustmuskels kann es in der ersten Zeit zu einem Verrutschen der Implantate kommen. Ein Spezial-BH sorgt für optimale Stabilität und unterstützt den Rückfluss der Lymphflüssigkeit und somit Abnahme der Schwellung.

Ab wann darf man nach einer Brustvergrößerung wieder duschen?

Sie sollten etwa eine Woche warten, bis Sie nach einer Brustvergrößerung wieder duschen können. Eventuell vorhandene Nähte müssen erst entfernt worden sein, um das Duschen möglich zu machen. Auf ein Vollbad müssen Sie für rund 6 Wochen verzichten.

Brustvergroesserung Hamburg

Ab wann ist man wieder arbeitsfähig nach einer Brustvergrößerung?

Grundsätzlich sind Sie zwei Wochen nach einer Brustvergrößerung in Hamburg wieder arbeitsfähig, sofern es sich nicht um eine körperlich anstrengende Tätigkeit handelt. Diese ist für mindestens drei bis vier Wochen zu unterlassen.

Wie lange sollte man mit Sport nach einer Brustvergrößerung warten?

Etwa 4 sollten Sie warten, bis Sie nach einer Brustvergrößerung wieder mit einem leichten Sportprogramm starten können. Entscheidend ist, dass Sie es in der Anfangszeit nicht übertreiben. Kurze Spaziergänge oder leichtes Walking sind erlaubt. Nach einer Schonfrist von sechs bis 8 Wochen ist fast alles wieder erlaubt.

Ab wann ist Autofahren nach einer Brustvergrößerung wieder möglich?

Die Einheilungszeit für Implantate beträgt rund fünf bis sechs Wochen, in denen Sie sich auf kurze Autofahrten beschränken sollten. In der ersten Woche sind Autofahrten generell zu unterlassen, da der Brustbereich noch sehr empfindlich ist und es leicht zu einem Verrutschen der Implantate kommen könnte.

Ab wann kann ich wieder einen Bügel-BH nach einer Brustvergrößerung tragen?

Wie bereits erwähnt, sollte eine spezieller Stütz-BH mit Brustgurt in den ersten sechs Wochen getragen werden. Danach können Sie wieder Ihre normalen Bügel-BHs tragen, denn zu diesem Zeitpunkt ist in der Regel die Einheilungsphase der Implantate abgeschlossen.

Sie haben noch Fragen rund um das Thema Brustvergrößerung in Hamburg?

Sie haben noch weitere Fragen zur Brustvergrößerung oder möchten uns persönlich kennenlernen? Vereinbaren Sie einen ersten, unverbindlichen Beratungstermin und schauen Sie in unserer Praxisklinik für Schönheitschirurgie in Hamburg vorbei. Alternativ sind auch Termine bei Dr. Boorboor in Hannover möglich. Wir freuen uns darauf, Sie bei uns begrüßen zu dürfen.

040 41469030
info@cosmopolitan-aesthetics.com

Hier finden Sie weitere Behandlungsmöglichkeiten der ästhetischen Brustchirurgie