Brustverkleinerung Hamburg

Brustverkleinerung Hamburg – ein kleiner Eingriff gegen viele Probleme

Zu kleine Brüste können ein erhebliches Problem darstellen, aber auch zu große Brüste können eine schwere Bürde sein. Frauen mit zu großen Brüsten leiden oft unter einem gestörten Körpergefühl und versuchen, Ihre Oberweite zu kaschieren oder ganz zu verstecken. Außerdem können zu große, schwere Brüste zu Haltungsschäden und starken Schmerzen im Rücken- und Nackenbereich führen.

Eine Brustverkleinerung in Hamburg kann die oben genannten Probleme lösen und den Betroffenen eine Erleichterung verschaffen. Fühlen Sie sich wieder wohl in Ihrem Körper, ohne Schmerzen oder Haltungsprobleme.

Sie möchten mehr wissen über weitere Brust OP’s? Hier finden sie mehr zum Thema:

Brustvergrößerung
Bruststraffung

Beratungsanfrage

Brustverkleinerung in Hamburg – weitere Informationen zum operativen Eingriff

Es gibt viele Gründe, die für eine Brustverkleinerung in Hamburg sprechen können. Zu große Brüste wirken sich beispielsweise störend auf ein harmonisches Gesamtbild aus. Verspannungen, Nacken- und Rückenschmerzen und Haltungsprobleme können auftreten, da zu große Brüste die eigene Haltung negativ beeinflussen. Es kann auch zu einer stark hängenden Brust kommen und in der Folge zu Infektionen in der Unterbrustfalte.

Wir führen die Brustverkleinerung in Hamburg unter Vollnarkose durch und, je nach Ausprägung, können verschiedene Schnitttechniken angewandt werden. Die Schnittführung kann entweder im Bereich der Brustwarze oder Brustfalte erfolgen. Anschließend wird überschüssiges Haut-, Fett- und Drüsengewebe entfernt, die Brust neu geformt und die Brustwarze in eine neue Position versetzt. Bei Bedarf kann eine Brustverkleinerung auch mit einer Fettabsaugung verbunden werden.

Eine Brustverkleinerung in Hamburg wird unter Vollnarkose durchgeführt und dauert zwischen 2 und 3 Stunden. Anschließend bleiben Sie für ein bis zwei Tage in der Klinik. Die Nachbehandlung nach einer Brustverkleinerung erfolgt über einen Zeitraum von 6 Wochen.

Brüste verkleinern Hamburg

Brustverkleinerung Hamburg Risiken – welche Komplikationen können auftreten?

In unseren erfahrenen Händen ist eine Brustverkleinerung mit einem sehr geringen Risiko verbunden. Natürlich kann man Komplikationen nicht vollständig aufschließen, wie etwa Schwellungen oder Blutergüsse. Diese verschwinden nach einigen Tagen von alleine wieder. In der Anfangszeit könnenEmpfindungsstörungen an der Brustwarze auftreten, auch Verdickungen sind denkbar, stellen allerdings keinen Grund zur Besorgnis dar und sind vorübergehend.

Brüste verkleinern Hamburg – der Ablauf einer Brustverkleinerung

Vor einer Brustverkleinerung in Hamburg steht noch eine Untersuchung und ein abschließendes Gespräch mit dem behandelnden Arzt an. Dabei können eventuell noch bestehende Fragen geklärt werden und die Schnittführung wird mit einem speziellen Stift markiert. Im Anschluss werden Sie auf die Vollnarkose vorbereitet und der Eingriff kann beginnen.

Nach der Operation empfehlen wir das Tragen eines speziellen Stütz-BHs, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. In der Regel werden bei einer Brustverkleinerung selbstauflösende Faden verwendet, sodass später kein Fadenzug gemacht werden muss.

Brustverkleinerung Kosten Hamburg – mit welchen Kosten ist zu rechnen?

Die Kosten für eine Brustverkleinerung in Hamburg können nicht pauschal angegeben werden und sind bei jedem Patienten verschieden. In einem ersten Beratungsgespräch können wir Ihnen einen individuellen Kostenvoranschlag für eine Brustverkleinerung in Hamburg unterbreiten.

Fragen zur Brustverkleinerung in Hamburg:

Brustverkleinerung

Werden die Kosten einer Brustverkleinerung von der Krankenkasse übernommen?

Die Kosten einer Brustverkleinerung werden von der Krankenkasse übernommen, wenn eine medizinische Indikation vorliegt. Entscheidend ist dabei, dass die Brust auf jeder Seite um mindestens 500 Gramm reduziert wird. Auch Asymmetrien oder deutliche Fehlbildungen sprechen für eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse. Die medizinische Indikation muss von einem Facharzt oder einem medizinischen Dienst in einem Gutachten belegt werden. Dieses muss mit dem Kostenantrag bei der Kasse eingereicht werden.

Ab wann ist eine Brustverkleinerung sinnvoll?

Sobald der Leidensdruck, welcher durch die zu großen Brüste verursacht wird, erheblich ist, sollte über eine Brustverkleinerung nachgedacht werden. Starke Rücken- und Nackenschmerzen, chronische Infektionen in der Unterbrustfalte und erhebliche Haltungsschäden sprechen in jedem Fall für eine operative Verkleinerung der Brüste.

Ab welchem Alter kann man eine Brustverkleinerung in Hamburg durchführen lassen?

Normalerweise führen wir eine Brustverkleinerung ab dem 18. Lebensjahr durch, doch auch zu einem früheren Zeitpunkt ist die OP denkbar. Entscheidend ist, welche Probleme vorliegen und in welchem Ausmaß sich diese äußern. Zu große Brüste bei Jugendlichen können erhebliche, seelische Probleme verursachen, was eine OP sinnvoll erscheinen lässt.

Was sollte man vor einer Brustverkleinerung beachten?

Vor einer Brustverkleinerung OP müssen manche Medikamente abgesetzt werden, was beispielsweise für blutverdünnende Mittel gilt. Welche Arzneimittel abgesetzt werden müssen, besprechen wir mit Ihnen in einem Vorgespräch.

Was sollte man nach einer Brustverkleinerung unbedingt beachten?

Nach einer Brustverkleinerung sollten Sie sich die ersten Tage ausreichend Ruhe gönnen und anstrengende, körperliche Tätigkeiten meiden. Für einen Zeitraum von sechs Wochen müssen Sie einen speziellen Stütz-BH tragen, welcher für die Stabilisierung der Brust sorgt. Außerdem sollten Sie in der Anfangszeit in Rückenlage schlafen.

Beratungsanfrage

Ab wann kann man wieder Sport treiben nach einer Brustverkleinerung in Hamburg?

Leichte, sportliche Betätigungen sind nach einem Zeitraum von rund einer Woche wieder erlaubt, sofern Sie sich nicht körperlich zu viel zumuten. Walking oder Spaziergänge sind am Anfang erlaubt. Nach 6 bis 8 Wochen können Sie dann wieder unbedenklich Sport treiben.

Ab wann darf ich nach einer Brustverkleinerung wieder duschen?

Sie sollten 3 bis 5 Tage warten, bis Sie nach einer Brustverkleinerung wieder duschen können. Ausgedehnte Vollbäder sind in den ersten zwei bis drei Wochen in jedem Fall zu unterlassen. Ansonsten könnte es zu Infektionen im Wundbereich kommen. Auch übermäßiges Schwitzen sollten Sie vermeiden.

Wie lange ist man nach einer Brustverkleinerung arbeitsunfähig?

Sie sollten 7 bis 10 Tage warten, bis Sie wieder Ihrer normalen Arbeit nachgehen können. Dies gilt allerdings nur, wenn es sich um eine körperlich, nicht anstrengende Arbeit handelt.

Sie haben noch Fragen rund um das Thema Brustverkleinerung in Hamburg?

Sie haben noch weitere Fragen zur Brustverkleinerung oder möchten uns persönlich kennenlernen? Vereinbaren Sie einen ersten, unverbindlichen Beratungstermin und schauen Sie in unserer Praxisklinik für Schönheitschirurgie in Hamburg vorbei. Wir freuen uns darauf, Sie bei uns begrüßen zu dürfen.

040 78015203
info@cosmopolitan-aesthetics.de

Hier finden Sie weitere Behandlungsmöglichkeiten der ästhetischen Brustchirurgie