Oberarmstraffung Hamburg

Oberarmstraffung Hamburg – ein einfacher Weg zu straffen, schönen Armen

Sie wünschen sich eine Oberarmstraffung in Hamburg für straffe, wohlgeformte Arme? Lassen Sie sich von den erfahrenen Plastischen Chirurgen Dr. med. Boorboor und Dr. med. Kerpen zu der Behandlung beraten.

Ihre Vorteile:

  • Die beiden Chirurgen sind seit insgesamt 30 Jahren in der Plastischen Chirurgie tätig
  • Bereits über 150 erfolgreich durchgeführte Oberarmstraffungen
  • Einsatz moderner Techniken für ein optimales Ergebnis

Wichtige Fakten der Oberarmstraffung auf einen Blick

OP-Dauer ca. 2 – 3 Stunden
Anästhesie Vollnarkose oder Dämmerschlaf
Klinikaufenthalt kurzstationär
Nachbehandlung Kompressionsweste für ca. 6 Wochen
Entfernung der Fäden Entfällt, weil resorbierbar
Gesellschaftsfähig Sofort
Finanzierung Möglich

Wie hoch sind die Kosten einer Oberarmstraffung?

Die Kosten für eine Oberarmstraffung in Hamburg variieren von Patient zu Patient, abhängig von der Operationsmethode und dem Umfang. Sie erhalten von uns im Rahmen eines ersten Beratungsgesprächs Ihren persönlichen Kostenplan für eine Oberarmstraffung in Hamburg. Gerne informieren wir Sie auch über die Finanzierungsmöglichkeiten, die bei einer Straffung der Oberarme zur Verfügung stehen.

Warum entscheiden sich so viele Patienten für eine Straffung der Oberarme?

Natürliche Hautalterungsprozesse, starke Gewichtsreduktionen oder genetische Veranlagungen wie angeborene Bindegewebeschwäche können zu hängenden Oberarmen (Winkearmen) führen. Wenn gesunde Ernährung und ein effektives Sportprogramm nicht mehr ausreichen, kann nur eine Oberarmstraffung bei uns in Hamburg helfen.

Zusammen mit Ihnen finden wir ein optimales Behandlungskonzept für Ihre individuelle Oberarmstraffung. Es handelt sich um einen Eingriff aus dem Bereich plastische und ästhetische Chirurgie, der das Gewebe schont und für gute Ergebnisse sorgt.

Wie läuft die Oberarmstraffung in Hamburg ab?

Eine Oberarmstraffung in Hamburg kann in Dämmerschlaf oder unter Vollnarkose durchgeführt werden. Die Schnittführung hängt von der Ausprägung der schlaffen Oberarme ab. Sollte nur wenig Gewebe entfernt werden müssen, so reicht ein Schnitt in der Achselhöhle aus. Bei einer etwas größeren Oberarmstraffung wird der Schnitt von der Achselhöhle bis zum Ellenbogen gemacht. Dieser verläuft auf der Innenseite der Oberarme. Eine Kombination mit Fettabsaugung im hinteren und seitlichen Oberarmanteil ist ebenso möglich.

Nach der Oberarmstraffung wird direkt ein spezieller Mieder-Ärmel angelegt. Dieser soll den Heilungsprozess unterstützen, Schwellungen mindern und für ein optimales Ergebnis nach einer Oberarmstraffung führen.

Wichtige Fragen zur Oberarmstraffung auf einen Blick


Was muss man vor einer Oberarmstraffung beachten?

Vor einer Oberarmstraffung in Hamburg führen wir ein umfassendes Aufklärungs- und Beratungsgespräch durch. Wichtig ist in diesem Rahmen, dass Sie uns mitteilen, welche Medikamente Sie aktuell einnehmen. Blutverdünnende Mittel müssen vor einer Oberarmstraffung abgesetzt werden (ASS, Aspirin, etc.). Sollten Sie eine weitere deutliche Gewichtsreduktion planen, so ist es ratsam, mit einer Oberarmstraffung noch zu warten. Nach einer Diät zeigt eine Oberarmstraffung bessere Resultate.

Was ist nach einer Straffung der Oberarme zu beachten?

Nur nach einer Oberarmstraffung im größeren Ausmaß schließt sich ein kurzer, stationärer Aufenthalt an. Bei einem kleineren Eingriff ist eine ambulante Behandlung aber ebenso möglich. Die oben beschriebene Kompressionswäsche sollte für einen Zeitraum zwischen 4 und 6 Wochen getragen werden. Genauso lange sollten Sie auch große, körperliche Anstrengungen vermeiden. Ein leichtes Sportprogramm ist 4 Wochen nach einer Oberarmstraffung wieder möglich. Duschen können Sie drei Tage nach der Straffung der Oberarme wieder.

Können schlaffe Oberarme auch durch eine Fettabsaugung beseitigt werden?

Handelt es sich nur um eine minimale Ansammlung an Fettgewebe im Bereich der Oberarme, kann auch eine Fettabsaugung durchgeführt werden. Bei einer starken Ausprägung muss allerdings eine Oberarmstraffung in Hamburg gemacht werden.

Wie sehen die Narben nach einer Oberarmstraffung aus?

Natürlich kommt es bei einer Oberarmstraffung zu einer Narbenbildung, die sich nicht vermeiden lässt. Wir setzen die Schnitte so, dass im Idealfall nur feine, wenig sichtbare Narben an der Unterseite der Oberarme zu sehen sind. Sollte es, was nur selten der Fall ist, zur Bildung von wulstigen Narben kommen, so können diese im Rahmen einer weiteren OP korrigiert werden.

Wie schmerzhaft ist eine Oberarmstraffung?

Die Oberarmstraffung ist eine mittelgradig schmerzhafte Operation. Adäquate Schmerzmittel können über diese Phase hinweghelfen. Schwellungen im Bereich der Unterarme und Hände, die durch eine vorübergehende Lymphabflussstörung bedingt sind, können durch Massage und Lymphdrainage gelindert werden.

Vereinbaren Sie einen Termin zur Oberarmstraffung in Hamburg

Sie haben noch Fragen zur Oberarmstraffung bei uns in Hamburg oder haben Interesse an einem Termin? Gerne beantworten wir Ihre Fragen und geben Ihnen einen Einblick in die Behandlung Oberarmstraffung.

040 41469030
info@cosmopolitan-aesthetics.com

Hier finden Sie weitere Behandlungsmöglichkeiten der ästhetischen Chirurgie