Implantatwechsel Hamburg

Brustimplantate wechseln Hamburg – im zweiten Anlauf zum Traumbusen

Eine Brustvergrößerung muss nicht immer nach Wunsch gelingen. Viele Patientinnen sind mit dem Ergebnis nicht zufrieden und denken über einen Implantatwechsel nach. Auch gesundheitliche Probleme, wie etwa eine schmerzhafte Kapselfibrose können für einen Wechsel der Brustimplantate sprechen.

Statistisch gesehen zählt die Brustvergrößerung zu den häufigsten Operationen, die im Bereich der plastischen und ästhetischen Chirurgie durchgeführt werden. Viele Frauen wünschen sich eben einen Busen, der etwas größer als ihr normaler ist. Entsprechen die eingesetzten Implantate aber nicht den Wunschvorstellungen oder treten Probleme auf, kommt ein Implantatwechsel infrage. Wir beraten Sie ausführlich und umfassend zum Brustimplantate wechseln bei uns in Hamburg.

Beratungsanfrage

Implantatwechsel Hamburg – welche Gründe sprechen für einen Wechsel?

Es gibt viele Patientinnen, die nach einer Brustvergrößerung über viele Jahre, wenn nicht gar Jahrzehnte, mit den eingesetzten Implantaten zufrieden sind. Ist dies der Fall, ist ein Wechsel der Brustimplantate aus medizinischer Sicht nicht notwendig. Allerdings können sich eingesetzte Implantate auch verändern, was generell für alle Arten von Implantaten gilt.

Es kann zu einer spürbaren Verhärtung und Verformung des Implantats kommen, sodass in diesem Fall von einer Kapselfibrose gesprochen wird. Nicht jede Kapselfibrose bedingt zwangsläufig einen Implantatwechsel. Zusammen mit Ihnen finden wir einen adäquaten Weg und stellen Ihnen gerne auch Alternativen zu Implantaten vor.

Implantatwechsel Hamburg

Brustimplantate wechseln – was muss man vor dem Eingriff beachten?

Vor einem Implantatwechsel in Hamburg führen wir ein umfassendes Beratungsgespräch durch, bei dem Sie Gelegenheit haben, Ihre Wünsche und Probleme zu äußern. Eine detaillierte Ultraschalluntersuchung oder, in manchen Fällen, auch eine Mammographie müssen vor einem Implantatwechsel gemacht werden.

Einige Tage vor der OP sollten Sie auf die Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten (Aspirin, ASS oder ähnliches) verzichten. Wir führen das Wechseln von Brustimplantaten in Hamburg ambulant oder in Verbindung mit einem kurzen, stationären Aufenthalt durch. Der Implantatwechsel wird in Vollnarkose vorgenommen.

Was ist nach dem Implantatwechsel in Hamburg zu beachten?

Nach einem Implantatwechsel bei uns in Hamburg legen wir Ihnen einen speziellen, stützenden BH an. Diesen müssen Sie für einen Zeitraum von rund 6 Wochen tragen. Sport und körperlich anstrengende Tätigkeiten sind für die Dauer von 6 bis 8 Wochen zu unterlassen.

Brustimplantate wechseln Kosten – mit welchen Kosten muss man rechnen?

Die Kosten für einen Implantatwechsel in Hamburg können wir Ihnen im Rahmen des ersten Beratungsgesprächs nennen. Eine pauschale Kostenangabe im Vorfeld ist nicht möglich, da ein Implantatwechsel so individuell wie die Patientinnen selber ist.

Beratungsanfrage

Implantatwechsel Hamburg – häufig gestellte Fragen und Antworten


Was sind die Anzeichen für eine Kapselfibrose?

Eine Kapselfibrose, sprich die Bildung einer harten Bindegewebskapsel rundum das Implantat, wird in einem frühen Stadium oft nicht bemerkt. Später kann es dann zu den bereits erwähnten Verhärtungen kommen. Eine Kapselfibrose kann auch zu einer deutlich sichtbaren Verformung der Brust führen, mitunter in Verbindung mit starken Schmerzen. Auch Spannungsgefühle in der Brust können bei einer Kapselfibrose auftreten.

Wann sollte man über einen Implantatwechsel in Hamburg nachdenken?

Nicht nur eine Kapselfibrose kann für einen Implantatwechsel bei uns in Hamburg sprechen. Eingesetzte Implantate können auch verrutschen und so zu einem unästhetischen Gesamteindruck der Brust führen. Auch zu große Implantate können hinter dem Wunsch eines Implantatwechsels stecken.

Ist ein Implantatwechsel bei Komplikationen immer erforderlich?

Ein Implantatwechsel ist immer abhängig vom jeweiligen Ausgangsbefund. In manchen Fällen ist das Wechseln der Brustimplantate nicht notwendig und es gibt andere Wege, um zum Traumbusen zu gelangen. Möglich ist etwa eine Bruststraffung oder andere, plastisch-ästhetische Eingriffe.

Wechseln der Brustimplantate in Hamburg

Was passiert bei dem Wechseln der Brustimplantate in Hamburg?

Bei einem Implantatwechsel bei uns in Hamburg tauschen wir die alten Implantate durch neue aus. In vielen Fällen kann es zusätzlich noch erforderlich sein, die Brust zu straffen. So kann ein ästhetisch schönes Gesamtbild erreicht werden.

Wie oft muss ein Brustimplantatwechsel vorgenommen werden?

Solange keine Probleme auftreten, ist ein Brustimplantatwechsel nicht notwendig. Gerade hochwertige Implantate müssen nicht ausgetauscht werden, sofern keine gesundheitlichen Beschwerden auftreten.

Ist der Wechsel der Implantate schmerzhaft?

Ein Implantatwechsel ist normalerweise mit minimalen Schmerzen verbunden. Auch nach dem Eingriff sind kaum Schmerzen spürbar. Es kann lediglich in den ersten Tagen zu einem Spannungsgefühl in den Brüsten kommen.

Vereinbaren Sie einen Termin zum Implantatwechsel in Hamburg

Sie haben noch Fragen zu einem Implantatwechsel bei uns in Hamburg oder haben Interesse an einem Termin? Gerne beantworten wir Ihre Fragen und geben Ihnen einen Einblick in das Brustimplantate wechseln.

Vereinbaren Sie einen Termin

Sie haben noch Fragen zur Behandlung bei uns in Hamburg oder haben Interesse an einem Termin? Gerne beantworten wir Ihre Fragen und geben Ihnen einen Einblick in die Behandlung Implantatwechsel.

040 78015203
info@cosmopolitan-aesthetics.de

Hier finden Sie weitere Behandlungsmöglichkeiten der ästhetischen Brustchirurgie